Aikido-Bücher

Hier habe ich eine kleine Auswahl von Aikido-Büchern zusammengestellt.


"Aikido", 
Andre Protin, 
Kösel-Verlag, 
ISBN 3-466-34092-6

Sehr umfassende Darstellung der philosophischen Grundlagen des Budo. Meiner Ansicht nach eines der besten Bücher.

"Das Aikido-Brevier",
Gerber/Brauhardt, 
Weinmann-Verlag, 
ISBN 3-87892-045-8

Geschrieben unter Mitwirkung des ehemaligen Aikido-Bundestrainers Rainer Brauhardt. Nach meinem Wissen das einzige Buch, in dem erwähnt wird, daß es in Deutschland mehrere Fachverbände gibt.

"Aiki-Jo",
Reiner Brauhardt, 
Verlag ACS Budo-Sport, 
ISBN 3-00-011531-5

Das Buch "Aiki-Jo" behandelt einen Aspekt der traditionellen japanischen Kampfkünste, nämlich den Umgang mit dem Langstock. Erläutert werden die geschichtlichen und technischen Grundlagen des Aiki-Jo, weiterführende Einzel- und Partnerübungen, sowie Kata.
Das mit zahlreichen Bildern versehene Buch ist als Leitfaden und Ergänzung zum Aiki-Jo-Training zu verstehen.


"Richtig Aikido",
Bodo Rödel, 
blv Verlag, 
ISBN 3-405-16581-4

Ausführlicher Querschnitt durch Aikido mit vielen Farbfotos. Stilistisch ausgerichtet am Aikido von Christian Tissier Shihan. Ob aber ausgerechnet dieser spezielle Stil das "richtige Aikido" - wie es der Titel unterstellt - sein soll, muß jeder selbst herausfinden.

"Aikido, Dojo und andere
Unverständlichkeiten"
Wolfgang Fürst, 
ISBN 3-89811-094-X

Das Anfänger-Lesebuch des EnShiro-Dojo Salzburg.
Hier hat Wolfgang Fürst ein sehr schönes Buch über das Aikido in seinem Dojo veröffentlicht. An einigen Stellen bezieht er sich zwar speziell auf sein eigenes Dojo, dennoch ist das Buch aber auch für Interessenten anderer Dojos empfehlenswert.


"Unendlicher Friede", 
John Stevens, 
Kristkeitz-Verlag, 
ISBN 3-921508-49-5

Die Biographie des Aikido-Gründers.


"Aikido",
Rolf Brand, 
Wilhelm Goldmann Verlag, München, 
ISBN 3-442-16718-3

Die Zusammenstellung und Ausführungsform der dargestellten Techniken orientiert sich am Prüfungsprogramm der Aikido-Union Deutschland e.V. (AUD).

"Aikido Fachwort - Lexikon", 
Herbert Velte, 
Sportbuch-Verlag H. Velte, 
ISBN 3-923473-48-6

Ein in mehrfacher Hinsicht interessantes Buch. Einerseits werden hier viele Begriffe des Aikido und seines Umfeldes erklärt. Andererseits fehlen so gut wie alle Hinweise darauf, dass es in Deutschland mehrere Aikido-Fachverbände gibt. Alles, was in Konkurrenz zu einem bestimmten Aikido-Verband steht, fehlt leider…


"Der Geist des Aikido", 
Kisshomaru Ueshiba, 
Kristkeitz-Verlag, 
ISBN 3-921508-37-1

Geschrieben vom Sohn des Aikido-Begründers gibt es einen Einblick in die Philosophie und die moralischen Hintergründe des Aikido.

"Das KI-Buch", 
Koichi Tohei, 
Kristkeitz-Verlag,
ISBN 3-921508-69-X

Koichi Tohei, 10. Dan, ist Gründer und Präsident des Ki-no-Kenkyukai. Wer sich intensiv mit dem Thema Ki auseinandersetzen will, sollte die Bücher von Tohei in Betracht ziehen.

"KI im täglichen Leben", 
Koichi Tohei, 
Kristkeitz-Verlag, 
ISBN 3-921508-42-8

KI ist nicht nur im Aikido bewußt einsetzbar.
Tohei Sensei beschreibt, wie sich das universelle Prinzip des KI auch in Situationen des normalen Alltags anwenden läßt.

"Aikido mit KI", 
Koretoshi Maruyama / Koichi Tohei, 
Kristkeitz Verlag, 
ISBN 3-921508-25-8

Deutsche Ausgabe des Lehrbuches des Ki-no-Kenkyukai (Ki Society).

"Aikido", 
Heinz Patt, 
Hugendubel-Verlag, 
ISBN 3-88034-340-3

Heinz Patt begann 15jährig mit dem Studium des Aikido.
Heute leitet er eine Aikido-Schule in seiner Geburtsstadt Bonn.

"Aikido", 
Adriano Trevisan, 
O.W.Barth-Verlag, 
ISBN 3-502-67597-x

In diesem Buch stellt der Autor eine umfassende Einführung in Theorie und Praxis des Aikido vor. Die einzelnen Techniken und Bewegungsformen sind durch Fotos und Diagramme erläutert.
Zusätzlich werden in einem speziellen Kapitel Schwert- und Stocktechniken beschrieben.


"Samurai-Geist", 
Thomas Preston, 
Kristkeitz Verlag, 
ISBN 3-921508-38-x

Beschreibt den Weg eines Kriegers in den japanischen Kampfkünsten.

"ZEN in der Kunst, 
das Schwert zu führen", 
Reinhard Kammer, 
O.W.Barth-Verlag,
ISBN 3-502-64352-0

Einführung in die altjapanische Fechtkunst (Theorie). Enthält die Übersetzung einer Schrift zur Schwertkunst aus dem frühen 18. Jahrhundert, des "Tengu-geijutsu-ron".

"Ostasiatische Kampfkünste -
Das Lexikon", 
Werner Lind, 
Sport-Verlag Berlin, 
ISBN 4-328-00699-0

Wie jedes Lexikon ist auch dieses nicht vollständig. Dennoch ist dieses Buch ein tolles Nachschlagewerk für alle interessierten Budoka.
Weiterhin ist eine überaus starke Ausrichtung auf Karate festzustellen.